COVID19- Risikoattest - update 3.5.2020


Risiko-Atteste voraussichtlich ab 11.5.2020 möglich

Der Nationalrat hat am 29.4.2020 weitere COVID-19-Gesetzesänderungen verabschiedet, u.a. auch betreffend des COVID-19-Risiko-Attests. Personen, die ein erhöhtes Risiko haben, könnten im Falle einer Infektion mit SARS-CoV-2 einen schwereren Verlauf erleben. Diese erhalten voraussichtlich ab 11.5.2020 einen Brief der Sozialversicherung.


Entsprechende ärztliche Atteste können erst ab dem Tag der Kundmachung der Verordnung durch den Hausarzt erstellt werden. Diese wird laut BMSGPK voraussichtlich ebenfalls am 11.5.2020 erfolgen.


Jeder Betroffene erhält einen Dokumentationsbogen für die individuelle COVID-19-Risikoanalyse bezüglich eines schweren Krankheitsverlaufs und danach erhält sie/er je nach Ergebnis ein COVID-19-Risiko-Attest.

© 2020 Dr. Brigitte Panholzer